Systemische Therapie Seminare

Paradoxe Kommunikation und Intervention in der systemischen Beratung

 

Spätestens seit Watzlawick „Paradoxe Kommunikation“ beschäftigt uns diese Arbeitsweise und überrascht uns immer wieder durch ihre Wirksamkeit.
Doch nicht jede paradoxe Intervention wirkt, und es kommt auf das Timing und die Art und Weise der Präsentation an, damit zielgerichtete Wirkung erzielt wird.

Hier lernen Sie dieses systemische Instrument klug einzusetzen und Sie lernen andere Kollegen kennen, die diese Arbeitsweise als wirksame Intervention weiter entwickelt haben.

Inhalt des Seminars:

  • Ansätze paradoxe Arbeit von V. Frankel, B.Trenkle und andere vertiefen
  • Paradox erscheinende Gesprächssequenzen zielgerichtet nutzen.
  • Humor und Witz als Mittel paradox erscheinende Gesprächsführung wirksam nutzen
  • Paradoxe Interventionen als Inter von Suchtprozessen noch Lösung
  • Viele kleine Übungen und Methoden selbst kennenlernen

Zielgruppe

  • ausgebildete Systemische BeraterInnen, Sozialtherapeuten (gern auch ISA-Absolventen)
  • Beraterische und Therapeutische Fachkollegen die systemische Arbeitsweisen erlebend kennenlernen wollen

Veranstaltungsort:
ISA-MV GmbH
Mecklenburgstraße 59
19053 Schwerin
Tel.: 0385 593743-0
Fax: 0385 593743-03

Termin:
18.02.2021
und
19.02.2021

Zeit:
von 09:00 - 16:30 Uhr

Dozent:
Holger Lindig

Kosten:
220,00 €
(netto gleich brutto)

Teilnehmer:
min. 6
max. 10

Mit Suizid und Suizidalität umgehen - eine Herausforderung!

Einführung in dieses Thema aus systemischer Sicht

Das Seminar stellt sich den Herausforderungen Suizidalität, vollendeter Suizid, Trauer nach Suizid sowie Besonderheiten der Trauerbegleitung.

Durch einfühlsames Herangehen, Praxisbei­spie­le und Austausch eigener Erfahrungen, werden Sie in die Lage versetzt, Ihre Kompetenz in Bezug auf diese „Tabu-Themen“ zu erweitern.

Sie erfahren Hintergründe und Zusammenhänge, Sie verstehen Abläufe und Entwicklungen, Sie erhalten Handwerkszeug und lernen, Betroffenen sicher zu begegnen. Gleichzeitig stabilisieren Sie Ihre Persönlichkeit und entwickeln sich weiter, da auch eigene Trauerthemen einbezogen werden.

Unser Seminar bietet Ihnen:

  • Wie können wir sicherer mit den Themen Suizid, Suizidalität und Trauer umgehen, ohne diese mit Angst anzusprechen und andere zu unterstützen?
  • Wie stabilisiere und stärke ich meine innere Haltung und mein Selbstwertgefühl beim Anschauen eigener Themen dazu?
  • Hoher Praxisbezug durch Mischung zwischen theoretischem Input und praktischen Übungen sowie gegenseitigem Austausch

Zielgruppe: systemische Berater, Therapeuten, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Mitarbeiter im Hospitz, Seelsorger u.ä.

Veranstaltungsort:
ISA-MV GmbH
Mecklenburgstraße 59
19053 Schwerin
Tel.: 0385 593743-0
Fax: 0385 593743-03

Termin:
18.03.2021

Zeit:
von 09:00 - 16:30 Uhr

Dozentin:
Marion Schenk

Kosten:
110,00 €
(netto gleich brutto)

Teilnehmer:
min. 6
max. 12

Wenn ich mich als Berater verlaufe? - Wie komme ich wieder auf Kurs?

Systemische Selbstsupervision in schwierigen Situationen der systemischen Handlungsfelder

In unserer alltäglichen Arbeit mit systemischer Haltung, vielen Fragen und Interventionswerkzeugen geraten wir immer wieder mal in schwierige Situationen. Manchmal sind uns diese Situationen bewusst, wohl bekannt und trotzdem geraten wir in die „Falle“. Andere Male kommen neue unerwartete Situationen zu mir, bei denen ich glaube, den Beruf verwechselt zu haben und mich hilflos fühle. Dann hilft manchmal eine zeitnahe Supervision oder ein Gespräch mit einem systemischen Kollegen diese schwierigen Situationen zu bewältigen. Aber, wenn nicht!

Einerseits haben solche Situationen oft etwas mit unseren eigenen inneren Mustern des früheren Erlebens und deren Umgang zu tun. Andererseits können uns Auftragssituationen verwirren, weil uns der Überblick abhanden gekommen ist. Oder es treten Situationen auf, die mir bisher wirklich fremd und scheinbar unmöglich erscheinen, wo mein Handwerkszeug nicht auszureichen scheint. Was dann?????

Unser Seminar bietet Ihnen:

  • Nochmaliges bewusst werden der eigenen inneren Anteile in einer schwierigen Situation, welche sich kontraproduktiv in den Beratungsprozess vordrängeln!
  • Umgang mit diesen besonderen Anteilen, die ein besonderes Bedürfnis verkörpern bzw. neu ermöglichen.
  • Schauen, wie ich mich mit meiner Grundhaltung aus schwierigen Situationen selbst retten kann, auch wenn mein Handwerkszeug nicht ausreichen sollte.
  • Selbstsupervision durch den Klienten anwenden lernen

Zielgruppe: Sozialpädagogen, Erzieher, systemische Berater/Therapeuten, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter wenn möglich mit systemischer Vorerfahrun

Veranstaltungsort:
ISA-MV GmbH
Mecklenburgstraße 59
19053 Schwerin
Tel.: 0385 593743-0
Fax: 0385 593743-03

Termin:
22.04.2021

Zeit:
von 09:00 - 17:00 Uhr

Dozent:
Holger Lindig

Kosten:
110,00 €
(netto gleich brutto)

Teilnehmer:
min. 5
max. 12

Schnupperseminar - Systemische Beratung

Schnupperseminar zur unserer 3-jährigen Fortbildung
„Systemischer Berater (DGsP)“

Wir verstehen „Systemische Arbeit“ als eine Methode, die in kurzer Zeit durch ganzheitliche Aktivierung neue Wege und Ideen zur individuellen und lebensumfeldbezogenen Veränderung der Beratungssuchenden zu entwickeln versucht.

Ziel unserer Ausbildung soll es sein, Ihr persönliches, beraterisches Handwerkszeug zur gelingenden Kommunikation und somit zur Kurzberatung mit Ihren Klienten und Kunden weiter zu vervollkommnen.

Zur Umsetzung dieses Ziels haben sich aus unserer Erfahrung systemische Beratungstechniken bewährt. Diese Arbeitsweisen erlauben es, Gesprächssituationen schnell und ganzheitlich zu erfassen und entsprechend wirksame Interventionen zu setzen.

Grund hierfür ist die konsequente Ausrichtung der Arbeitsweise auf die Aktivierung aller Ressourcen, die Wertschätzung von bereits Geleistetem und die gemeinsame Suche nach individuellen Lösungsmöglichkeiten. Somit helfen wir durch systemische Beratung, die Handlungsmöglichkeiten der Beteiligten zu erweitern. Sprache ist hierbei der entsprechende Helfer. Das Sprache nicht nur konstruktiv wirkt, kennen Sie vielleicht aus Ihrem Alltag.

Ziel des Seminars ist es,

  • systemische Beratung als Methode kennen zu lernen,
  • einen Überblick über die im August beginnende 3-jährige Zusatzqualifikation „Systemische Beratung (DGsP)“und „Systemischer Sozialtherapeut DFS“ zu erhalten,
  • Techniken systemischer Beratung an Beispielen durch eigenes Erleben wahrzunehmen.

Veranstaltungsort:
ISA-MV
Mecklenburgstraße 59
19053 Schwerin
Tel.: 0385 - 593743-0
Fax: 0385 - 593743-03

Termin:
05.05.2021

Zeit:
von 09:00 - 16:30 Uhr

Dozent:
Holger Lindig

Kosten:
75,00 €
(netto gleich brutto)

Teilnehmer:
min. 6
max. 10

„Über sieben Brücken musst du gehen…“

Mysterien des Übergangs – mit Metaphern Arbeit

In unserem eigenen Lebensweg gehend, stehen wir immer wieder neu vor Übergängen von Flüssen die unsere Wege kreuzen, Berge die es zu überwinden gilt, Täler in die wir nicht hineinfallen sollten oder andere Hindernisse. Jedes Hindernis braucht sein eigenes Hilfsmittel um bewältigt zu werden. Seit langen Zeiten spielen dabei Brücken eine wichtige bedeutsame Rolle. Sie verbinden nicht nur getrennte Territorien und oftmals auch Menschen. Sie sind vor allem auch Sinnbild von Begegnungen und neuen Entdeckungen, für wechselseitige Besuche, Handelsmöglichkeiten und somit Bezugssystem unseres persönlichen Fortschreitens.

Wir wollen in unserem Seminar mit dieser Metapher experimentieren und schauen bei welchen Übergängen wir Brücken nutzen können, um die Lebenswege unserer Klienten weiter voranzubringen. Gleichzeitig ist die Konstruktion einer Lebensbrücke wichtig, denn sie soll halten, Sicherheit bieten und den unvorhersehbaren Widrigkeiten der Natur wiederstehen, damit sie nutzbar für viele wird.

Ziel soll es sein, Übergangsprozesse zu markieren und den Übergang bewusst mit der Metapher „Brücke“ zu konstruieren.

Unser Seminar bietet Ihnen:

  • Wie externalisiere ich die Metapher „Brücke“ in meinem Hilfeprozess?
  • Wie nutze ich Brückenbilder zur Versinnbildlichung des Übergangsprozesses?
  • Wie nutze ich den Konstruktions- und Bauprozess der Übergangsbrücke als Ressource der Veränderung?
  • Wie kann ich konkret erlebbar mit Brücken arbeiten?

Zielgruppe: systemische Berater, Therapeuten, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter

Veranstaltungsort:
ISA-MV GmbH
Mecklenburgstraße 59
19053 Schwerin
Tel.: 0385 593743-0
Fax: 0385 593743-03

Termin:
17.06.2021

Zeit:
von 09:00 - 17:00 Uhr

Dozent:
Holger Lindig

Kosten:
110,00 €
(netto gleich brutto)

Teilnehmer:
min. 6
max. 12

„mit Meinen T(t)eilen und mit Deinen T(t)eilen sich mitteilen."

Teilekonzepte und Ego State in der systemischen Arbeit

Nicht erst nach dem Bestseller „Wer bin ich und wenn ja wie viele“ (Precht adaptiert von G.Schmidt) sprechen wir in der Arbeit mit den Persönlichkeiten unserer Klienten von besonderen Anteilen (Mustern) der Persönlichkeit die ihre jeweilige Auswirkung zeigen, entsprechend des Wirkkontextes.

Diesbezüglich haben mehrere Fachkollegen aus systemischen und hypnotherapeutischen Arbeitsfeldern verschiedene Ansätze kreiert, mit diesen Anteilen in verschiedenen Kontexten zu arbeiten. (Innere Team, Bewußt-Unbewußt, Ego State u.a.)

Die Teile zu finden und zu beschreiben ist schon nicht ganz so leicht, doch wie bekommen wir diese Teile in einen“ Mitteilungskontext“ der Aushandlung?

Wir möchte Sie in diesem Seminar mit diesen Konzepten vertraut machen und Ihnen kleine Arbeitsweisen und Interventionen anbieten, die Sie leicht in Ihr tägliches, systemisches Handwerkszeug mit integrieren können.

Unser Seminar bietet:

  • Wie lässt sich erklären, dass unsere Persönlichkeit aus verschiedenen Teilen besteht ohne gleich eine gespaltene Persönlichkeit (im psychiatrischen Sinne) daraus zu machen?
  • Wie lassen sich die Teile in uns und unseren Handlungsmustern identifizieren und für eine konstruktive Arbeit einladen?
  • Welche kommunikativen Möglichkeiten aus der systemischen Arbeit können nützlich angewendet werden, um mit den Teilen in eine konstruktive Mit-Teilung (Konferenz) zu gelangen?

Zielgruppe: systemische Berater, Therapeuten, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter

Veranstaltungsort:
ISA-MV
Mecklenburgstraße 59
19053 Schwerin
Tel.: 0385 593743-0
Fax: 0385 593743-03

Termin:
12.08.2021

Zeit:
von 09:00 - 17:00 Uhr

Dozent:
Holger Lindig

Kosten:
110,00 €
(netto gleich brutto)

Teilnehmer:
min. 6
max. 12

Auftanken für Systemische BeraterInnen

Altes aktivieren, Ressourcen aufspüren und neue Arbeitsmöglichkeiten erleben

Damit systemisches Arbeiten nicht in den Routinen des Arbeitslebens manchmal verschwindet oder wir, der natürliche Art Mensch, auch einiges vergessen, braucht es immer wieder mal systemische Anregungen und Impulse.
Bei den ersten Absolventen unserer systemischen Fortbildung 1997 haben wir aus heutiger Sicht ganz bescheiden begonnen. Doch alles, speziell auch die systemischen Arbeitsweisen haben sich weiter entwickelt und verändert. Das bedeutet für uns immer wieder lebenslang weiter systemisch lernen.

Damit der Kontext stimmt, haben wir dieses Auftank-Seminar nach Ahrenshoop verlegt, denn Kontext trägt wesentlich zur Ressourcenaktivierung bei.

Gleichzeitig bemühen wir uns, einen Überraschungsdozenten zu gewinnen, denn Wissen und Können über unseren eigenen Tellerrand hinweg belebt unsere systemische Haltung.
Wichtig ist mir in diesem Seminar, dass wir über erlebte Erfahrungen in den Austausch kommen und dass, ganz bestimmte Aufgaben/Anfragen/Bedürfnisse mitgebracht werden können und wir diese systemisch angehen.

Dieses Seminar soll Raum schaffen:

  • Sich systemisch zu begegnen
  • Sich über systemisch neues Denken und Arbeiten ortskundig zu machen.
  • Sich mit Genuss und durch anregende Begegnungen zu entspannen
  • Sich mit anderen in systemischen Themen spielerisch zu beschäftigen

Zielgruppe: Absolventen des ISA-MV in „Systemischer Beratung“ und systemisch ausgebildete Fachkollegen anderer systemischer Institute und Dachverbände DGsP, SG, DGFS

Ort: Ahrenshoop (Unterkunft und Seminarort wird noch bekannt gegeben)

Veranstaltungsort:
ISA-MV GmbH
Mecklenburgstraße 59
19053 Schwerin
Tel.: 0385 593743-0
Fax: 0385 593743-03

Termin:
22.11.2021
und
23.11.2021

Zeit:
von 10:00 - 19:00 Uhr

Dozent:
Holger Lindig

Kosten:
280,00 €
(netto gleich brutto)

Teilnehmer:
min. 8
max. 14