ISA-MV. Das Institut für systemische Arbeit in MV.

„Wieso Kinder keine Tyrannen sind“

 

Ja, es gibt sie ständig, diese Momente, in denen wir uns als Erzieher/Eltern von Kindern getestet und provoziert fühlen. Wenn sie uns ins Gesicht lachen und genau das tun, was wir doch klar und deutlich untersagt haben. Der Alltag mit Kindern kann nervenaufreibend sein. Ist doch verständlich, dass sich „Tyrannenbücher“ super verkauft haben. Und es ist höchste Zeit diese Sicht auf Kinder und daraus folgende Methoden mit Kopf und Herz zu hinterfragen.
Kinder sind immer so kooperativ, wie es Ihnen nur möglich ist. Sie können gar nicht anders, sie sind schon biologisch auf uns Erwachsene angewiesen und bezogen. Deshalb funktionieren verhaltensorientierte Erziehungsmethoden doch auch so gut.
Wir werden diese Entwicklungen in der Kindererziehung bezüglich ihrer Auswirkungen hinterfragen.

Diese Fragen werden beantwortet:

  • Was ist kindliche Kooperation und wie kann sie gefördert werden?
  • Welche emotional-sozialen Fähigkeiten brauchen unsere Kinder heute?
  • Was ist pädagogische Beziehungskompetenz?
  • Wie umgehen mit schwierigen Situationen?
  • Und was hat das alles mit Hirnreifung zu tun?
Zielgruppe:
Dieses Seminar richtet sich an ErzieherInnen, die sich manchmal hilflos fühlen und trotzdem nicht glauben können, dass die Kinder sie tyrannisieren wollen.
Termin:
19.05.2022, 09:00–16:30 Uhr
Dozentin:
Doreen Taube, Erziehungswissenschaftlerin, Sozialtherapeutin (DFS), systemische Kinder- und Jugendtherapeutin (SG), Systemischer Supervisor/Coach für pädagogische Kontexte (DGsP), Greifswald
Kosten:
78,00 € (netto gleich brutto)
Teilnehmer:
min. 6, max. 12
Ort:
ISA-MV GmbH, Mecklenburgstraße 59, 19053 Schwerin
zurück zurückAnmeldungAnmeldung