ISA-MV. Das Institut für systemische Arbeit in MV.

„Über sieben Brücken musst du gehen…“

 

Mysterien des Übergangs – mit Metaphern Arbeit

In unserem eigenen Lebensweg gehend, stehen wir immer wieder neu vor Übergängen von Flüssen die unsere Wege kreuzen, Bergen die es zu überwinden gilt, Täler in die wir nicht hineinfallen sollten oder andere Hindernisse. Jedes Hindernis braucht sein eigenes Hilfsmittel um bewältigt zu werden. Seit langen Zeiten spielen dabei Brücken eine wichtige bedeutsame Rolle. Sie verbinden nicht nur getrennte Territorien und oftmals auch Menschen. Sie sind vor allem auch Sinnbild von Begegnungen und neuen Entdeckungen, für wechselseitige Besuche, Handelsmöglichkeiten und somit fortschreiten.

Wir wollen in unserem Seminar mit dieser Metapher experimentieren und schauen bei welchen Übergängen wir Brücken nutzen können um die Lebenswege unserer Klienten weiter voranzubringen. Gleichzeitig ist die Konstruktion einer Lebensbrücke wichtig, denn sie soll halten, Sicherheit bieten und den unvorhersehbaren Widrigkeiten der Natur wiederstehen, damit sie nutzbar für viele wird.

Ziel soll es sein, Übergangsprozesse zu markieren und den Übergang bewusst mit der Metapher Brücke zu konstruieren.

Unser Seminar bietet Ihnen:

  • Wie externalisiere ich die Metapher „Brücke“ in meinem Hilfeprozess?
  • Wie nutze ich Brückenbilder zur Versinnbildlichung des Übergangsprozesses?
  • Wie nutze ich den Konstruktions- und Bauprozess der Übergangsbrücke als Ressource der Veränderung?
  • Wie kann ich konkret erlebbar mit Brücken arbeiten?
Zielgruppe:
systemische Berater, Therapeuten, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter
Termin:
06.12.2022, 09:00–17:00 Uhr
Dozentin:
Holger Lindig, Sozialtherapeut (DFS), systemischer Berater/Familientherapeut, Supervisor (DGsP), Hypnotherapeut, Leiter der ISA-MV GmbH
Kosten:
110,00 € (netto gleich brutto)
Teilnehmer:
min. 6, max. 12
Ort:
ISA-MV GmbH, Mecklenburgstraße 59, 19053 Schwerin
zurück zurückAnmeldungAnmeldung