ISA-MV. Das Institut für systemische Arbeit in MV. Facebook

„Und dann ging es plötzlich richtig gut…“

 

Systemische Beziehungsgestaltung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Kontext stationäre Jugendhilfe (§34 und 35a)
– Schwerpunkt Elternarbeit und Kooperation mit Jugendamt –

Das Herkunftsfamiliensystem bleibt für jedes Kind/jeden Jugendlichen das bedeutsamste System seiner Entwicklung. Somit bleibt die Elternkooperation insbesondere im stationären Kontext wichtig. Wovon ist die Elternarbeit und die Kooperation mit Jugendamt oder anderen Profis in Ihrer Einrichtung derzeit geprägt? Wünschenswert ist sicher, dass alle verschiedenen Wissens- und Erfahrungsträger im Sinne einer positiven Entwicklung (Verantwortungsgemeinschaft) für das Kind zusammenarbeiten. In der Praxis erscheint dies oft schwer, auch wenn alle Beteiligten gute Absichten bekunden oder auch zeigen.
Nach einer kurzen Einführung in systemische Haltung wie Lösungsorientierung, Allparteilichkeit und Neutralität wenden wir uns dem zu, was im Alltag realistisch gut zu gestalten ist.
Wir schauen auf die Möglichkeiten der Entwicklungsberichte und Fachgespräche und auf ganz viele Chancen in der Kooperation mit den Eltern, denn „Blut ist dicker als Wasser“. Wir reflektieren eigene Erfahrungen und achten darauf, ob alle im Boot sind, um wieder gut Fahrt aufzunehmen.

In diesem Seminar erfahren Sie:

  • Wer ist der Kapitän im Helferboot und wer realisiert welche Aufgabe bei dieser Fahrt?
  • Wie kann (verdeckte) Konkurrenz zwischen Profis und Eltern in Kooperation verwandelt werden?
  • Wie kann gute Elternarbeit in der Jugendhilfe gelebt werden?
  • Wie kann man Verantwortungsgemeinschaft Eltern-Einrichtung-Jugendamt für die Kinder konstruktiv sichtbar werden lassen.
Termin:
07.09.2023, 09:00–16:30 Uhr
Dozentin:
Doreen Taube, Erziehungswissenschaftlerin, systemische Sozialtherapeutin (DFS), systemische Kinder- und Jugendtherapeutin (SG), Systemischer Supervisor/Copach für pädagogische Kontexte (DGsP), Greifswald
Kosten:
110,00 € (netto gleich brutto)
Teilnehmer:
min. 6, max. 12
Ort:
ISA-MV GmbH, Mecklenburgstraße 59, 19053 Schwerin
zurück zurückAnmeldungAnmeldung