ISA-MV. Das Institut für systemische Arbeit in MV.

Philosophieren im Hort

 

Als ErzieherInnen vermitteln wir den Kindern jeden Tag Werte, Regeln/Normen; im Endeffekt Kultur/Denkkultur. Das sind die Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit.
Wir tun dies bewusst, z.B. indem wir mit den Kindern ein Projekt zum Umgang miteinander oder Themen der menschlichen Umwelt erarbeiten; oder auch unbewusst.
Besonders im stressigen Alltag greifen wir auf unsere ganz persönlichen Werte, Einstellungen, Vorlieben und Abneigungen zurück.
Kinder im Hortalter treten diesbezüglich in eine neue Phase ein, um sich die Welt über Peergruppen, Medien und „Vorpubertät“ zu erschließen und benötigen dabei auch philosophierende Anregungen von uns als pädagogische Fachkräfte.

Fragestellungen die uns dabei beschäftigen:

  • Wie bringe ich Kinder dazu über Werte, Vorstellungen und philosophische Fragen nachzudenken und zu kommunizieren?
  • Wie kann ich mit Kindern diese Themen öffnen und angehen, wie mit ihnen philosophieren?
  • Welche praktischen Möglichkeiten zum „Philosophieren“ im Hort stehen mir offen?
  • Spezielle Themen: wie Tod, Freunde, Liebe, Macht, Medien oder Wer bin ICH?

Diesen Fragen werden wir in diesem Seminar auf den Grund gehen und Ideen für ein Philosophieren mit Kindern ausprobieren.

Zielgruppe:
Fachkräfte aus Bereich Hort und Grundschule
Termin:
31.01.2022, 09:00–16:30 Uhr
Dozentin:
Holger Lindig, Sozialtherapeut (DFS), systemischer Berater/Familientherapeut, Supervisor (DGsP), Hypnotherapeut, Leiter der ISA-MV GmbH
Kosten:
78,00 € (netto gleich brutto)
Teilnehmer:
min. 6, max. 12
Ort:
ISA-MV GmbH, Mecklenburgstraße 59, 19053 Schwerin
zurück zurückAnmeldungAnmeldung