ISA-MV. Das Institut für systemische Arbeit in MV.

Resilienz lernen und leben

 

Wie das Konzept der Resilienz Kinder von 3–10 Jahren stärken kann

„Der Begriff der Resilienz beschreibt die Fähigkeiten eines Kindes, mit Druck und Belastungen fertig zu werden, die täglichen Herausforderungen zu bewältigen, sich angesichts von Enttäuschungen oder unfreundlichen und traumatischen Erfahrungen rasch wieder zu fangen, klare und realistische Zielvorstellungen zu entwickeln, Probleme zu lösen, gut mit den Mitmenschen zurechtzukommen sich selbst und anderen mit Respekt zu begegnen.“
Robert Brooks

Wir als Erzieher, Eltern, Therapeuten und Gemeinschaft wollen unabhängig von unseren ethischen, kulturellen, religiösen und wissenschaftlichen Überzeugungen, dass sich unsere Kinder zu lebenstüchtigen Menschen entwickeln. Unsere Aufgabe besteht nun darin, mit unserer Erziehung einen nicht unwesentlichen Beitrag dazu zu leisten, aber wie???

Dieses Seminar bietet Ihnen:

  • Einführung in das Resilienz-Konzept, Grundhaltung und Zielrichtung in einer KITA
  • Möglichkeiten Empathie zu lernen und praktizieren zu können
  • Negatives in ein positives Skript zu verwandeln und im Alltag leben lernen
  • Problemlösungs- und Entscheidungskompetenzen fördern
  • Selbstdisziplin und Selbstwertgefühl sind zwei Seiten einer Medaille

Ressourcen entdecken lernen, um die Lebensqualität und Lebenstüchtigkeit unserer Kinder zu fördern ist unser Ziel.

Zielgruppe:
Diese Fortbildung wendet sich an Fachkräfte aus KITA/Hort und anderen sozialpädagogischen Fachkräften wie TG, Schulsozialarbeit, Wohngruppen.
Termin:
20.06.2022, 09:00–16:30 Uhr
Dozentin:
Holger Lindig, Sozialtherapeut (DFS), systemischer Berater/Familientherapeut, Supervisor (DGsP), Hypnotherapeut, Leiter der ISA-MV GmbH
Kosten:
78,00 € (netto gleich brutto)
Teilnehmer:
min. 6, max. 12
Ort:
ISA-MV GmbH, Mecklenburgstraße 59, 19053 Schwerin
zurück zurückAnmeldungAnmeldung