ISA-MV. Das Institut für systemische Arbeit in MV.

Entgelt-Verhandlungen gut vorbereiten

 

Wer Qualität in der KITA fordert, muss auch den entsprechenden Preis zahlen!

Qualität in der Arbeit der Kindertageseinrichtungen hat seinen Preis.
Da diese Leistungen durch verschiedene Finanzbeiträge, wie Elternbeiträge, Gemeindeanteile, kommunale - und Landesmittel erbracht werden, stehen immer wieder neue Verhandlungen mit den entsprechenden Institutionen an.
Einerseits gilt es gut im Markt der Anbieter zu bestehen und andererseits gilt es die Angebote für die Entwicklung der Kinder inhaltlich und personell gut abzusichern und weiter zu entwickeln.
Die Entgeltverhandlungen sind der Ort wo über die Existenz und Weiterentwicklung der Einrichtungen mit entschieden wird.
Wir wollen Sie in diesem Seminar darauf vorbereiten, alle notwendigen Kosten in Ihrer Kalkulation mit einzubeziehen und gute Argumente zu finden, die diese Kosten für Ihre Einrichtung rechtfertigen und wie Sie sie durchsetzen können.

Ziel soll es sein:

  • Kostenaufstellungen Methoden- und Qualitätsentsprechend zu ermitteln
  • Argumente für die Durchsetzung Ihrer Forderungen zu kreieren
  • Die persönliche Präsentation bei den Verhandlungen zu stabilisieren.
  • Kommunikativ schwierige Situationen bei den Verhandlungen übend zu simulieren
Zielgruppe:
KITA Leiter und Kolleginnen (Verwaltung, Elternrat) die maßgeblich an Entgeltverhandlungen teilnehmen bzw. diese vorbereiten
Termin:
05.10.2022, 09:00–16:30 Uhr
Dozentin:
Holger Lindig, Sozialtherapeut (DFS), systemischer Berater/Familientherapeut, Supervisor (DGsP), Hypnotherapeut, Leiter der ISA-MV GmbH
Susanne Hacker, Diplom-Sozialverwaltungswirtin (FH), Systemische Beraterin und Supervisorin (DGsP)
Kosten:
100,00 € (netto gleich brutto)
Teilnehmer:
min. 6, max. 12
Ort:
ISA-MV GmbH, Mecklenburgstraße 59, 19053 Schwerin
zurück zurückAnmeldungAnmeldung